StudiMovie

Das Filmfestival von Studierenden für Studierende

Das Festival

StudiMovie ist ein studentisches Kurzfilmfestival, das seit 2007 in Magdeburg stattfindet. Studiengangs- und semesterunabhängig bietet es Studierenden aus ganz Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, ihre Kurzfilme vor öffentlichem Publikum zu zeigen.

Macht mit!

Ihr wollt eure filmischen Ideen in die Tat umsetzen? Oder eines eurer Werke schlummert noch in der Schublade? Dann raus damit! Beim StudiMovie habt ihr die Chance darauf, euren Film zu präsentieren und dabei vielleicht sogar noch einen Preis abzustauben.

Wann und wo?

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 26.06.2024 im Hörsaal 6 der Otto-von-Guericke-Universität Mageburg statt. Der Einlass ist ab 19 Uhr. Die Veranstaltung beginnt um 19.45 Uhr.
Einsendeschluss für die Filme ist Montag der 17. Juni 2024 um 24 Uhr!

Impressionen aus den vergangenen Jahren

Image 1 from 2017
Image 2 from 2017
Image 3 from 2017
Image 4 from 2017
Image 5 from 2017
Image 6 from 2017
Image 1 from 2016
Image 2 from 2016
Image 3 from 2016
Image 4 from 2016
Image 5 from 2016
Image 6 from 2016
Image 7 from 2016
Image 8 from 2016
Image 9 from 2016
Image 10 from 2016
Image 11 from 2016
Image 12 from 2016

Mehr gibt's auf Facebook!

Mehr Bilder, Trailer und aktuelle Informationen könnt ihr auf unserer Facebookseite entdecken. Vernetzt euch mit uns, um auf dem Laufenden zu bleiben oder nutzt den Kanal, um euren Film zu promoten!

nach oben

Hast du Bock mitzumachen?

Teilnahmebedingungen

Um am StudiMovie Festival teilnehmen zu können, müssen folgende Bediengungen erfüllt sein:

  1. Der Film darf die Länge von 15 Minuten inkl. Abspann nicht überschreiten.
  2. Berechtigt zur Teilnahme sind nur Studierende aus Sachsen-Anhalt. Hierzu benötigen wir von euch eure Immatrikulationsbescheinigungen, damit wir dies nachvollziehen können.
  3. In den Filmen darf nur gemafreie Musik verwendet werden. Warum?
  4. Es werden keine Filme akzeptiert, die bereits bei der VideoExpo Magdeburg gezeigt wurden. Warum?
  5. Technische Vorgaben: MPEG2-Datei min. 9000 Kbps, möglichst 2-pass VBR, Audio min. 224 Kbps/ Oder: mp4-Datei / (h264 - 1080p25) / Oder: PAL HDV avi-Datei / 16:9-Produktion / Tonpegel einpegeln bei 0 DB / Ton ist nur Stereo möglich (keine sehr lauten / sehr leisen Passagen und Lautstärkensprünge)

Wenn diese Kriterien erfüllt sind füllt ihr einfach das Teilnahmeformular( pdf) aus und schickt es zusammen mit der Immatrikulationsbescheinung der Kontaktperson und eurem Film als WeTransfer , Dropbox oder Drive Link an info@studimovie.de.

Kurz und knackig:
  • Einsendeschluss: 17. Juni 2024
  • nur GEMAfreie Musik verwenden
  • 15 Minuten maximale Spiellänge
  • keine Videexpo-Filme
  • Teilnahmeformular ( pdf) ausfüllen
  • Immatrikulationsbescheinigung anhängen
  • Film bei WeTransfer oder in eine Cloud hochladen
  • ausgefülltes Teilnahmeformular, Immatrikulationsbestätigung & Link zum Film per Mail an info@studimovie.de schicken

nach oben

Kontaktformular

nach oben

Bewertung und Preise

Preise

Auch dieses Jahr winken den Gewinnern des StudiMovie Festivals wieder tolle Preise! Von einer professionellen Jury werden anhand verschiedener Bewerungskriterien die Plätze 1, 2 und 3 gewählt und an dem Abend ausgezeichnet. Außerdem wird auch das Publikum über einen Gewinnerfilm abstimmen, dem ein extra Preis verliehen wird.

nach oben

Jury

DIE JURY IST NOCH NICHT FINAL

Unsere Jury besteht in diesem Jahr aus Jana Richter, Giovanni Zeitz, Jean-Baptiste Jütten und t.b.a.

Jana Richter absolvierte 2009 ihr Studium der Visuellen Kommunikation im Bereich Film und Fernsehen an der Kunsthochschule Kassel. Seither ist sie als Producerin, Regisseurin, Kamerafrau und Editorin in der Filmbranche tätig. Sie realisierte zahlreiche unter anderem dokumarische Filme in Argentinien, Bilivien, Mongolei und Deutschland. Zur Zeit ist sie als technische Mitarbeiterin in der Medienwerkstatt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und in der Lehre tätig.

Giovanni Zeitz machte eine Ausbildung zum Mediengestalter Bildung und Ton und ist seit 2010 als freiberuflicher Kameraassistent, Kameramann und Oberbeleuchter in der Film- und Fernsehbranche aktiv. Seit 2014 arbeitet er zudem als Technischerleiter und Dozent für Kamera/Ton/Schnitt im Jugendfilmcamp Arendsee .

Jana Richter
Jana Richter
Giovanni Zeitz
Giovanni Zeitz

gesponsert von:

Fasra FHW

nach oben